Leckere und leichte Rezepte für Menschen mit Parkinson

Gesunde Herbst- und Winterküche: Kürbis, Karotten und Co.

07.10.2013 – Draußen wird es langsam kühler. Buntes Laub liegt auf den Straßen. Herbst und Winter stehen vor der Tür – und damit die gemütlichste Zeit des Jahres. Der perfekte Zeitpunkt, um Zuhause neue Kochrezepte auszuprobieren. Der Verlauf von Parkinson kann durch eine ausgewogene Ernährung günstig beeinflusst werden. Wir haben nützliche Ernährungstipps und einfache, saisonale Rezepte für Menschen mit Parkinson gesammelt.
Leckere und leichte Rezepte für Menschen mit Parkinson – Gesunde Herbst- und Winterküche: Kürbis, Karotten und Co.© zeleno/iStockphoto.comEine ausgewogene Ernährung ist auch bei Menschen mit Parkinson wichtig für Körper und Wohlbefinden. © zeleno/iStockphoto.com

Essen sollte vor allem eines sein: Genuss. Für viele Parkinson-Betroffene stellen die täglichen Mahlzeiten jedoch häufig eine Herausforderung dar. Appetitlosigkeit, Verdauungsprobleme, Geruchs- und Geschmacksveränderungen und Übelkeit können die Lust auf Essen mindern. Hier finden Sie Tricks und leckere Rezeptideen, mit denen Sie den Genuss am Essen zurückgewinnen.

Kalorien zählen? Genießen.

Eine tolle Nachricht vorweg: Es gibt keine Diät, an die sich Menschen mit Parkinson halten sollten. Sie dürfen nach Herzenslust schlemmen. Und das sollen Sie sogar gerne und viel. Denn viele Menschen mit Parkinson verlieren im Laufe der Erkrankung stark an Gewicht. Appetitlosigkeit als Nebenwirkung von Medikamenten, Verdauungsprobleme sowie der erhöhte Energieverbrauch durch unwillkürliche Muskelbewegungen und Anspannung führen dazu, dass die Kilos purzeln. Sie dürfen also ganz ohne schlechtes Gewissen zu vielen Leckereien greifen. Eine ausgewogene Ernährung ist dennoch wichtig für Körper und Wohlbefinden.

Rezeptidee: Obstsalat mit Pflaumen

Zutaten für 2 Personen
8 Pflaumen
2 Pfirsiche
1 Kiwi
1/2 Zitrone
50 g Mascarpone
100g Joghurt
1 TL Honig
gehackte Nüsse

Waschen und entkernen Sie die Pflaumen und Pfirsiche, die Kiwi wird geschält. Schneiden Sie die Früchte in kleine Scheiben und mischen Sie alles miteinander. Für die Creme die Zitrone auspressen, dann Mascarpone, Joghurt, Honig und Zitronensaft mit dem Handmixer verrühren und über das Obst geben. Zuletzt den Obstsalat mit den gehackten Nüssen bestreuen.


Verdauung auf Trab bringen

Parkinson-Betroffene neigen zu Darmträgheit und Verstopfung. Um die Verdauung anzukurbeln, sollten Sie immer ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen, mindestens 1,5 bis 2 Liter täglich.

Stellen Sie in jedem Raum einen Krug mit Leitungswasser, Mineralwasser, ungesüßtem Tee oder Saft-Schorlen bereit. So werden Sie ans regelmäßige Trinken erinnert und haben jederzeit ein Getränk griffbreit.

Ballaststoffreiche Lebensmittel sind ebenfalls sehr wirkungsvoll, um die Darmtätigkeit zu unterstützen. Neben Haferflocken und Trockenfrüchten sind auch viele Obst- und Gemüsesorten äußerst nützlich. Essen Sie bevorzugt leicht verdauliches Gemüse, wie Möhren, Kürbis und Kartoffeln. Sie enthalten wichtige Vitamine, essentielle Fettsäuren sowie Antioxidantien und sollten unbedingt zu Ihrem Speiseplan gehören.

Rezeptidee: Kürbisgemüse im Römertopf

Zutaten:
ca. 750 g Kürbis
ca. 250 g Möhren
2 Kartoffeln
1 kleine Zwiebel
1 Apfel
Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt, Thymian, 50 g Pinienkerne, saure Sahne, 125 ml Gemüsebrühe, 350 g gekochter Schinken.

Zubereitung:
Zwiebel klein hacken, Möhren und Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden, den Kürbis würfeln, den Apfel in kleine Stücke schneiden. Zwiebeln, Möhren, Kürbisstücke, Kartoffeln und den Apfel in einen Topf geben. Gut würzen und Schinken untermischen, anschließend 125 ml Brühe zugießen. Den Topf zugedeckt in den kalten Backofen stellen. Heizen Sie den Ofen auf 220 Grad und lassen Sie den Inhalt des Topfes eine Stunde garen. Während der Garzeit einmal umrühren. Rösten Sie kurz vor Ende der Garzeit die Pinienkerne (ohne Fett) und streuen Sie sie über das Gemüse. Mit saurer Sahne servieren.

Milch- und Milchprodukte sind ebenfalls sehr gut für ihren Körper, denn sie enthalten Calcium, das wichtig für die Knochenstabilität ist. Milchsäurehaltige Lebensmittel wie Joghurt, Buttermilch und Kefir helfen zusätzlich, die Verdauung voranzutreiben.

Zu Schokolade, Kakao, hartgekochten Eiern und Weißbrot sollten Sie eher selten greifen. Auch mit Salz sollten Sie sparsam umgehen.

Seien Sie vorsichtig, wenn Sie eiweißreiche Kost und gleichzeitig Medikamente zu sich nehmen. Die Wirksamkeit der Medikamente kann dadurch verringert werden.

Rezeptidee: Karottensuppe

Zutaten für 2 Personen
5 Karotten
1 Kartoffel
1 kleine Zwiebel
Knoblauch
1,5 EL Sauerrahm
Salz
gemahlener Kümmel
Muskatnuss und Pfeffer
Wasser oder klare Suppe

Zubereitung: Rösten Sie die klein geschnittene Zwiebel und etwas Knoblauch in einer Pfanne glasig an, würfelig geschnittene Karotten und Kartoffel dazugeben. Aufgießen, salzen, würzen und weichkochen. Von der Herdplatte nehmen und im Topf mit Sauerrahm durchmixen. Nicht mehr kochen.

Weniger ist mehr

Große Mahlzeiten zu essen, kostet Sie wahrscheinlich mehr Überwindung als viele kleinere Portionen auf den Tag verteilt zu sich zu nehmen. Sechs bis acht kleine Speisen täglich sind empfehlenswert, da sie leichter zu verdauen sind. Auch Übelkeit, ausgelöst durch große Essensmengen, wird somit vermieden. Suppe eignet sich zum Beispiel sehr gut als kleine Mahlzeit zwischendurch und ist besonders angenehm bei Schluckbeschwerden. Generell gilt: Erlauben Sie sich viel Zeit zum Essen. Denn Essen soll Spaß machen und nicht in Stress ausarten.

Rezepte wie dieses und weitere Vorspeisen, Hauptgerichte und Desserts speziell auf die Bedürfnisse von Parkinson-Patienten ausgerichtet, finden Sie im Kochbuch "Kochen hält fit". Dabei handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt der österreichischen Parkinson Gesellschaft, allen Parkinson-Kompetenzzentren sowie der Patientenorganisation Parkinson Selbsthilfe Österreich (Dachverband und Landesverbände).

Wir wünschen gutes Gelingen und guten Appetit – genießen Sie unsere Herbst- und Winterrezepte speziell für Menschen mit Parkinson!


Quellen:

 

Mehr zum Thema auf www.leben-mit-parkinson.de


Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
 
Schriftgröße
  • Umgang mit Parkinson
Umgang mit der Diagnose

Viele Betroffene und Angehörige sind
mit der Diagnose
Parkinson überfordert.
Ein Überblick kann helfen. weiter

  • Adressen und Links
Adressen und Links

Die wichtigsten Kontakte und Adressen in Ihrer Nähe.

weiter

  • Glossar
Glossar rund um Parkinson

Von A bis Z: Fachbegriffe rund um das Thema Parkinson.

weiter

  • Service für Mediziner
Service für Mediziner

Sie sind Arzt und suchen nach weiteren Informationen? Dann besuchen Sie unser Fachportal.

weiter


© 2018 TEVA Pharma GmbH