Auszeichnung für Hirnforscher

Wegweisend für die Parkinson-Forschung

17.12.2013 – Prof. Adriano Aguzzi von der Universität Zürich und Prof. Charles Weissmann vom Scripps Research Institute Florida (USA) haben für ihre Forschungsleistung zur Rolle von Prionen bei neurodegenerativen Erkrankungen den "Hartwig Piepenbrock-DZNE Preis 2013" erhalten.
Auszeichnung für Hirnforscher – Wegweisende Erkenntnisse für Parkinson-Forschung. Bildquellen: Weissmann: © privat; Aguzzi: © Uni-Zuerich
Die beiden Hirnforscher Charles Weissmann und Adriano Aguzzi haben mit ihren Forschungsarbeiten wesentliche Erkenntnisse zum Verständnis des Krankheitsgeschehens bei Parkinson geliefert. Bildquellen: Weissmann: © privat; Aguzzi: © Uni-Zuerich

Bei neurodegenerativen Erkrankungen wie Parkinson kommt es im Gehirn zu Ablagerungen, die zu starken Einschränkungen der Zellfunktion bis hin zum Absterben der Zellen führen können. Diese Ablagerungen können beispielsweise durch Prionen verursacht werden: bestimmte verformte Proteine, die krankhafte Strukturen mit virusähnlichen Eigenschaften annehmen können. Prof. Adriano Aguzzi von der Universität Zürich und der inzwischen emeritierte Prof. Charles Weissmann vom Scripps Research Institute Florida (USA) haben die zugrundeliegenden Mechanismen dieser sogenannten Prionerkrankungen erforscht.

"Die herausragenden wissenschaftlichen Beiträge von Charles Weissmann und Adriano Aguzzi sind von außergewöhnlicher Bedeutung für das gesamte Forschungsfeld der neurodegenerativen Erkrankungen", sagt Prof. Johannes Dichgans, Vorsitzender des Auswahlkomitees für den diesjährigen "Hartwig Piepenbrock-DZNE Preis". "Mit ihrer Prionenforschung haben sie zuvor unbekannte Mechanismen entschlüsselt, die bei vielen dieser Erkrankungen eine entscheidende Rolle spielen, so auch bei der Alzheimer- oder Parkinson-Erkrankung."

Gemeinsamkeiten von BSE und Parkinson entdeckt

In früheren Arbeiten bewiesen die beiden Wissenschaftler zunächst, dass ein körpereigenes Protein bei der Entwicklung von übertragbaren Prionerkrankungen wie BSE oder der Creutzfeld-Jakob-Erkrankung eine herausragende Bedeutung hat. Sie zeigten, dass infektiöses Material nur dann zum Absterben von Nervenzellen führt, wenn dieses spezielle Eiweiß vorhanden ist. Mit ihren Forschungsteams entschlüsselten Aguzzi und Weissmann grundlegende Mechanismen, bei denen solch verformte Proteine virusähnliche Eigenschaften annehmen. Außerdem fanden sie heraus, wie sich Prionen von Zelle zu Zelle ausbreiten und schließlich in das Gehirn einwandern.

Die Anhäufung verformter Proteine im Körper steht auch im Mittelpunkt nicht-infektiöser neurodegenerativer Erkrankungen wie Alzheimer und Parkinson. Obwohl die Ursache für ihre Zunahme hier keine Ansteckung von außen ist, scheint ihre Ausbreitung von Zelle zu Zelle und im Nervensystem ähnlichen Mustern wie bei einer Infektion zu folgen.

Die Arbeiten von Aguzzi und Weissmann bilden die Basis für die Entwicklung neuer Strategien für eine frühere Diagnose sowie für effektive Präventionsmaßnahmen und Therapien neurodegenerativer Erkrankungen wie Parkinson. Der "Hartwig Piepenbrock-DZNE Preis" wurde den beiden Wissenschaftlern am 24. September 2013 in Berlin überreicht. Die Auszeichnung ist mit 100.000 Euro dotiert und wird seit 2011 alle zwei Jahre gemeinsam vom Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) und der Piepenbrock Kulturstiftung verliehen. Er zeichnet Wissenschaftler für Forschungserfolge auf dem Gebiet der neurodegenerativen Erkrankungen und des Alterns aus.


Quellen:
Pressemeldung des DZNE



Mehr zum Thema auf www.leben-mit-parkinson.de



Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 3.4 von 5. 58 Stimme(n).
 
Schriftgröße
  • Umgang mit Parkinson
Umgang mit der Diagnose

Viele Betroffene und Angehörige sind
mit der Diagnose
Parkinson überfordert.
Ein Überblick kann helfen. weiter

  • Adressen und Links
Adressen und Links

Die wichtigsten Kontakte und Adressen in Ihrer Nähe.

weiter

  • Glossar
Glossar rund um Parkinson

Von A bis Z: Fachbegriffe rund um das Thema Parkinson.

weiter

  • Service für Mediziner
Service für Mediziner

Sie sind Arzt und suchen nach weiteren Informationen? Dann besuchen Sie unser Fachportal.

weiter


© 2018 TEVA Pharma GmbH