Auszeichnung für Prof. Heinz Reichmann aus Dresden

Parkinson-Experte wird japanisches Ehrenmitglied

06.08.2014 Die Japanische Gesellschaft für Neurologie ernennt Prof. Dr. med. Heinz Reichmann zum zehnten Ehrenmitglied. Eine besondere Geste und Auszeichnung in der hundertjährigen Geschichte ihres Bestehens. Der 61-Jährige Direktor der Klinik für Neurologie am Universitätsklinikum Dresden zählt somit als erster Deutscher, neben Nobelpreisträgern und anderen renommierten Neurologen, zur Riege der Top-Parkinson-Spezialisten.
Auszeichnung für Prof. Heinz Reichmann aus Dresden – Parkinson-Experte wird japanisches Ehrenmitglied. © Prof. Dr. med. Heinz Reichmann
Prof. Heinz Reichmann wird Ehrenmitglied der japanischen Gesellschaft für Neurologie und zählt als erster Deutscher zur Riege der Top-Parkinson-Spezialisten. © Prof. Dr. med. Heinz Reichmann

Prof. Reichmanns Ernennung zum japanischen Ehrenmitglied fand im Rahmen der 55. Jahrestagung der Japanischen Neurologischen Gesellschaft in Fukuoka Mitte Mai 2014 statt. Neben seinem Einsatz in der Parkinson-Forschung, beispielsweise als Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Neurologie, der Deutschen Parkinson Gesellschaft, als Mitglied der American Neurological Association und Past-Präsident der European Neurolocical Society (ENS), pflegt er auch stets engen Kontakt zu seinen Kollegen in Japan. Die Japanische Gesellschaft für Neurologie möchte mit dieser Auszeichnung ein Zeichen setzen, um die Zusammenarbeit zwischen Japan und Deutschland in der Parkinson-Forschung zu verstärken.

Bis heute ist Morbus Parkinson, die zweithäufigste neurodegenerative Erkrankung, nicht heilbar. Die Ursachen der Erkrankung können zwar noch nicht ausgeschaltet, ihre Symptome jedoch gemildert werden. "Man kann Patienten über viele Jahre hinweg einen großen Teil der Lebensqualität erhalten. Voraussetzung dafür ist allerdings die frühzeitige und richtige  Diagnose", so Prof. Heinz Reichmann, Chef der Klinik für Neurologie am Dresdner Uniklinikum und Dekan der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus.


Neue Therapieansätze bei Parkinson finden

Allein in Deutschland sind es ungefähr 250.000 Menschen, die mit dieser Erkrankung leben. Inwieweit Parkinson genetisch bedingt ist oder welche Umwelteinflüsse eine Rolle spielen, ist bis heute nicht vollständig geklärt. In jedem Fall kommt es im Gehirn zum Untergang Dopamin-produzierender Nervenzellen und damit zu einem Mangel an diesem Botenstoff, der entscheidend für die Bewegung und andere Körperfunktionen ist. Die Betroffenen zeigen eine Verlangsamung der Bewegung, Steifigkeit oder auch Ruhetremor sowie eine Fülle weiterer Symptome.

Neue Therapieansätze für Parkinson finden und etablieren – eine Herausforderung, der sich die neurologische Forschung weltweit mit großem Elan stellt. Prof. Reichmann und sein Team konnten beispielsweise aufzeigen, dass es offenbar mehr Parkinson-Betroffene in ländlichen Regionen gibt. Insektizide wie Rotenon oder ähnlich wirkende Giftstoffe könnten eine Ursache sein. Den Wissenschaftlern ist es schon gelungen, am Tiermodel einen Zusammenhang nachzuweisen. Eine wichtige Erkenntnis, die  möglicherweise maßgeblich die Behandlungsmethoden beim Menschen beeinflussen könnte.

Mit Prof. Reichmanns  Ernennung zum Ehrenmitglied kommt es nicht nur zu einer besseren Vernetzung mit seinen japanischen Kollegen. Der Direktor der Neurologie am Universitätsklinikum Dresden sieht diese als weitere Motivation für seine Forschungsarbeit, um Parkinson noch weiter auf den Grund zu gehen. "Die Ehrenmitgliedschaft wird mir Ansporn sein, die japanischen Freunde noch stärker in die hiesige Parkinson-Forschung mit einzubeziehen – und diese Ehrung öffnet die Tür für weitere Zusammenarbeit", erklärt Prof. Reichmann.


Quellen:


Mehr zum Thema auf www.leben-mit-parkinson.de



Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 3.4 von 5. 58 Stimme(n).
 
Schriftgröße
  • Umgang mit Parkinson
Umgang mit der Diagnose

Viele Betroffene und Angehörige sind
mit der Diagnose
Parkinson überfordert.
Ein Überblick kann helfen. weiter

  • Adressen und Links
Adressen und Links

Die wichtigsten Kontakte und Adressen in Ihrer Nähe.

weiter

  • Glossar
Glossar rund um Parkinson

Von A bis Z: Fachbegriffe rund um das Thema Parkinson.

weiter

  • Service für Mediziner
Service für Mediziner

Sie sind Arzt und suchen nach weiteren Informationen? Dann besuchen Sie unser Fachportal.

weiter


© 2018 TEVA Pharma GmbH