"Behinderten-Sportverein des Jahres 2013"

Preis für Parkinson-Regionalgruppe Siegburg

26.06.2014 – Die Regionalgruppe Siegburg der Deutschen Parkinson Vereinigung ist als "Behinderten-Sportverein des Jahres 2013" des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet worden. Der Preis würdigt nachahmenswerte Projekte, Innovationen und besonderes Engagement im Vereinssport.
Behinderten-Sportverein des Jahres 2013 – Auszeichnung für Parkinson-Regionalgruppe Siegburg. © A. Geist/BSNWVertreter der Regionalgruppe Siegburg der Deutschen Parkinson Vereinigung und Ministerin Ute Schäfer bei der Preisverleihung zum Wettbewerb "Behindertensportverein des Jahres 2013“ des Landes Nordrhein-Westfalen. © A. Geist/BSNW

Gemeinsam mit sieben weiteren Vereinen wurde die Regionalgruppe Siegburg der Deutschen Parkinson Vereinigung e. V. mit der Auszeichnung "Behinderten-Sportverein des Jahres 2013" des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW) geehrt. Der Preis wurde am 29. März 2014 von Ute Schäfer – Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport – und dem Vorsitzenden des Behinderten-Sportverbandes NRW, Reinhard Schneider, verliehen. Der Wettbewerb würdigt zur Nachahmung empfohlene Projekte und Innovationen, die einen Beitrag zu einer inklusiven und barrierefreien Gesellschaft in NRW leisten.

Offenes Tischtennis-Turnier nur für Parkinson-Betroffene

Das außerordentliche Engagement der Parkinson-Regionalgruppe Siegburg zeigt sich unter anderem in einem breiten regelmäßigen Sportangebot und vielen zusätzlichen Veranstaltungen. Die Mitglieder treffen sich zum Beispiel wöchentlich zum Nordic Walking, Tanzen und zur Gymnastik im Wasser oder auf dem Trockenen. Darüber hinaus organisiert die Gruppe regelmäßig Wanderungen, ein jährlich durchgeführtes Tischtennis-Turnier ausschließlich für Parkinson-Betroffene und eine Sportwoche im Haus des Sports des Behinderten Sportverbandes NRW in Winterberg-Langewiese.

"In Nordrhein-Westfalen sind rund 229.000 Menschen mit Behinderung in mehr als 1.500 Vereinen aktiv. Hinter diesen Zahlen stehen nicht nur Menschen, sondern ein unbezahlbares Engagement für unsere Gesellschaft. Der Behindertensport in seiner ganzen Bandbreite vermittelt Erfolgserlebnisse, stärkt das Selbstbewusstsein in einer Gemeinschaft und ist von unschätzbarem Wert für die betroffenen Menschen selbst", sagte Ministerin Schäfer bei der Preisverleihung.

Der vom Sportministerium und dem Behinderten-Sportverband Nordrhein-Westfalen organisierte Wettbewerb "Behindertensportverein des Jahres" fand 2013 zum dritten Mal statt und ist Bestandteil des Aktionsplans "Eine Gesellschaft für Alle – NRW inklusiv". Die Auszeichnung ist mit 2.000 Euro dotiert.


Die Preisträger des Jahres 2013 sind:

BSG Mettmann e. V.
Sportabteilung der AG für psychisch Kranke im Erftkreis e. V.
RBS Hückeswagen e. V.
SV Blau-Weiß Aasee e. V.
SC Bayer 05 Uerdingen e. V.
Deutsche Parkinson Vereinigung e. V., Regionalgruppe Siegburg
ISG Lüdenscheid, Rehasportabteilung im Verein der Freunde des
Johannes-Busch-Hauses e. V.
Turbo-Schnecken Lüdenscheid e. V.

Quellen:

Mehr zum Thema auf www.leben-mit-parkinson.de



Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 3.4 von 5. 58 Stimme(n).
 
Schriftgröße
  • Umgang mit Parkinson
Umgang mit der Diagnose

Viele Betroffene und Angehörige sind
mit der Diagnose
Parkinson überfordert.
Ein Überblick kann helfen. weiter

  • Adressen und Links
Adressen und Links

Die wichtigsten Kontakte und Adressen in Ihrer Nähe.

weiter

  • Glossar
Glossar rund um Parkinson

Von A bis Z: Fachbegriffe rund um das Thema Parkinson.

weiter

  • Service für Mediziner
Service für Mediziner

Sie sind Arzt und suchen nach weiteren Informationen? Dann besuchen Sie unser Fachportal.

weiter


© 2018 TEVA Pharma GmbH