"Bei uns sind alle Champions"

Boxen gegen Parkinson

04.02.2014 – Ein Box-Club in den USA bietet in mehreren Städten ein spezielles Trainingsprogramm nur für Menschen mit Parkinson an. Das Training im Ring soll die Betroffenen physisch, aber auch mental für ihr Leben mit Parkinson stärken.Bei uns sind alle Champions – Boxen gegen Parkinson. © C. Radist/123rf.com
Der Rock Steady Boxing Club aus den USA bietet Boxtraining ausschließlich für Menschen mit Parkinson an. © C. Radist/123rf.com

Schlagtraining am Sandsack, Schattenboxen, Seilspringen, Liegestützen und Fitnesstraining: Das Trainingsprogramm des Rock Steady Boxing Club für Menschen mit Parkinson unterscheidet sich grundsätzlich nicht von dem jedes beliebigen anderen Boxvereins. Doch dieser Box-Club hat seine Workouts speziell auf die Voraussetzungen und Bedürfnisse von Menschen mit Parkinson ausgerichtet. Nach einem persönlichen Einstufungstest werden die Teilnehmer, je nach körperlicher Verfassung und Ausprägung der Parkinson-Symptome, in eine der vier verschiedenen Kursstufen eingeteilt. Diese unterscheiden sich in Intensität, Art und Aufbau der Übungen. Im regelmäßigen Training unter professioneller Anleitung werden bei den männlichen und weiblichen Teilnehmern jeden Alters bestimmte Muskelgruppen aufgebaut, Koordination, Gleichgewicht und Reaktionsvermögen geschult sowie die Ausdauer und Körperhaltung verbessert.

Das Ziel des Rock Steady Boxing Clubs ist es jedoch nicht nur, die Physis von Menschen mit Parkinson zu verbessern. Das Training soll auch Spaß machen, motivieren und eine Gelegenheit sein, soziale Kontakte zu anderen Betroffenen zu knüpfen, die noch außerhalb des Rings Kraft geben können. So werden die Teilnehmer auch mental gestärkt und ermutigt, den täglichen Kampf gegen Parkinson in ihrem Alltag fortzuführen.

Boxtraining für Menschen mit Parkinson kommt gut an

Der Rock Steady Boxing Club ist ein gemeinnütziger Verein, der hauptsächlich durch private Spenden finanziert wird. Der erste Club wurde im Jahr 2006 von Scott C. Newman in Indianapolis, USA, gegründet. Newman war im Alter von 40 Jahren selbst an Parkinson erkrankt. Er begann einige Jahre nach der Diagnose mit intensiven Box-Trainingseinheiten. Schon kurz darauf stellte er am eigenen Leib fest, wie sich seine Beweglichkeit, sein Wohlbefinden und seine Lebensqualität insgesamt deutlich verbesserten. Um auch andere Menschen mit Parkinson zu unterstützen, gründete er mithilfe privater Spenden sein erstes Studio.

Inzwischen gibt es 15 Filialen des Box-Clubs in den USA und eine in Australien. Die Botschaft des Rock Steady Boxing Clubs ist simpel: "Du bist mit Deiner Parkinson-Erkrankung nicht allein. Unsere Boxer gewinnen vielleicht keine Titel oder Trophäen, aber im Rock Steady Boxring sind alle Champions."

Quellen:

Mehr zum Thema auf www.leben-mit-parkinson.de

 



Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 3.4 von 5. 58 Stimme(n).
 
Schriftgröße
  • Umgang mit Parkinson
Umgang mit der Diagnose

Viele Betroffene und Angehörige sind
mit der Diagnose
Parkinson überfordert.
Ein Überblick kann helfen. weiter

  • Adressen und Links
Adressen und Links

Die wichtigsten Kontakte und Adressen in Ihrer Nähe.

weiter

  • Glossar
Glossar rund um Parkinson

Von A bis Z: Fachbegriffe rund um das Thema Parkinson.

weiter

  • Service für Mediziner
Service für Mediziner

Sie sind Arzt und suchen nach weiteren Informationen? Dann besuchen Sie unser Fachportal.

weiter


© 2018 TEVA Pharma GmbH