Intelligenter Stift für Menschen mit Parkinson

Dank Kugelschreiber sollen Off-Phasen besser erkannt werden

16.08.2011 - Ein spezieller Stift soll Kindern mit Schreibschwäche aber auch Menschen mit Parkinson helfen.

Quelle: iuvaris c/o IPEK am KITQuelle: iuvaris c/o IPEK am KIT


An dem vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entwickelte Kugelschreiber sind geeignete Mikrosensoren angebracht, die Bewegungen und Kräfte beim Schreiben erfassen und messen – je nachdem, wie stark die Person beim Schreiben aufdrückt oder wie fest sie den Stift hält, können mögliche Schreibdefizite erkannt werden. Für Kinder mit Schreibproblemen bedeutet dies, dass individuelle Schwächen besser erkannt und gezielter behandelt werden können. Bei Menschen mit Parkinson geht man sogar noch weiter – der intelligente Kugelschreiber könnte in Zukunft auch zur Erkennung von neurologischen Funktionsstörungen eingesetzt werden.

Das Team bestehend aus Dr.-Ing. Hans-Georg Enkler, Dipl.-Ing. Markus Dickerhof und Dipl.-Ing. Benjamin Hessenauer stützt sich dabei auf die bedeutenden Hinweise des neuromotorischen Verhaltens, welche Handbewegungen liefern. Bis zum Jahr 2012 soll der Stift, zumindest als Prototyp, auf Basis medizinischer Studien entwickelt werden. Darüber hinaus ist geplant, auch im Bereich der Medikamentierung eine Unterstützung anzubieten. Mit Hilfe des Sensorstifts könnte möglicherweise ersichtlich gemacht werden, ob die Medikamente noch ausreichend wirken oder sich der Patient bereits in der Off-Phase befindet, d.h. dass die Wirkung des Medikaments nachlässt.

Die Forscher sind sich einig: Im Rahmen der Diagnose und Therapie von Parkinson könnten mittels Sensorstift entscheidende Erkenntnisse gewonnen werden.
Darüber hinaus ließen sich – ausgehend von dem neuromotorischen Verhalten – Rückschlüsse auf die Medikamentendosen und Nebenwirkungen ziehen. Das würde bedeuten, dass der Stift die Behandlung und Nachsorge möglicherweise verschiedener neurologischer Erkrankungen unterstützen und optimieren könnte – besonders hilfreich auch für Patienten zu Hause, die noch vor dem Arztbesuch mittels Kugelschreiber Hinweise darauf erhalten, ob sich ihr Gesundheitszustand verändert hat.



Quellen:

Karlsruher Institut für Technologie

Helmholtz-Gemeinschaft






Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 3.4 von 5. 58 Stimme(n).
 
Schriftgröße
  • Umgang mit Parkinson
Umgang mit der Diagnose

Viele Betroffene und Angehörige sind
mit der Diagnose
Parkinson überfordert.
Ein Überblick kann helfen. weiter

  • Adressen und Links
Adressen und Links

Die wichtigsten Kontakte und Adressen in Ihrer Nähe.

weiter

  • Glossar
Glossar rund um Parkinson

Von A bis Z: Fachbegriffe rund um das Thema Parkinson.

weiter

  • Service für Mediziner
Service für Mediziner

Sie sind Arzt und suchen nach weiteren Informationen? Dann besuchen Sie unser Fachportal.

weiter


© 2018 TEVA Pharma GmbH