Mobiler Treffpunkt für Gespräche und Beratung

Parkinson-Café Hannover geht auf Tour

15.04.2013 – Das deutschlandweit erste Parkinson-Café in Hannover hilft Menschen mit Parkinson seit über einem Jahr, im Alltag mit der Erkrankung besser zurechtzukommen. Das Interesse ist so groß, dass die Initiatoren ihre Veranstaltungen nun auch mobil anbieten wollen.
Mobiler Treffpunkt für Gespräche und Beratung - Parkinson-Café Hannover geht auf Tour. ©creatista /123RF.COM
Die Veranstalter des Parkinson-Cafés Hannover wollen ihre Idee künftig auch mobil anbieten – zum Beispiel in Kliniken und Selbsthilfegruppen. © creatista/123RF.COM

Einmal im Monat öffnet das Parkinson-Café in Hannover seine Türen. Seit Oktober 2011 hat es sich zu einem Treffpunkt für Menschen mit Parkinson, deren Angehörige sowie Interessierte entwickelt. Der Austausch der Besucher untereinander steht im Mittelpunkt der Treffen: Wie bewältige ich meinen Alltag? Haben andere die gleichen Symptome? Welche Tipps und Tricks gibt es für die täglichen Schwierigkeiten? Welche Erfahrungen machen andere mit ihren Medikamenten? "Unsere Gäste wollen ganz oft einfach nur von ihren Problemen erzählen und Verständnis spüren. Sie wollen nicht nur als 'der Parkinsonkranke' gesehen, sondern als Mensch angenommen werden", so die Initiatoren auf der Internetseite des Parkinson-Cafés. Ergänzt wird das Angebot durch Vorträge von Fachleuten.

Betreut werden die Besucher von medizinisch-pflegerisch ausgebildeten Beratern, die alle ehrenamtlich arbeiten – das Parkinson-Café finanziert sich durch Spenden. Unterstützung bekommt das Team auch von Menschen mit Parkinson und deren Angehörigen sowie von Therapeuten aus den Bereichen Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie.

Aufgrund des großen Zuspruchs und der guten Erfahrungen in Hannover wollen die Initiatoren das Parkinson-Café jetzt auch bundesweit anbieten – zum Beispiel in Kliniken und Selbsthilfegruppen. Dabei geht es nicht um eine Alternative oder den Ersatz dieser Gruppen. Ziel ist vielmehr, deren Angebot zu ergänzen und fachliche Unterstützung anzubieten. Prinzipiell soll das Parkinson-Café auch unterwegs neutral und unabhängig bleiben – der Besuch ist kostenfrei.

Informationen zum Parkinson-Café Hannover
Die Treffen finden einmal monatlich am 2. Mittwoch des Monats zwischen 14 und 18 Uhr statt.
Adresse: unser-treff e.V. Noltestr. 2/ Ecke Kötnerholzweg, 30451 Hannover – Linden
Tel: 0511 - 213 43 14
Internetseite: www.parkinsoncafe.de


Quelle:
Internetseite des Parkinson-Cafés



Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 3.4 von 5. 58 Stimme(n).
 
Schriftgröße
  • Umgang mit Parkinson
Umgang mit der Diagnose

Viele Betroffene und Angehörige sind
mit der Diagnose
Parkinson überfordert.
Ein Überblick kann helfen. weiter

  • Adressen und Links
Adressen und Links

Die wichtigsten Kontakte und Adressen in Ihrer Nähe.

weiter

  • Glossar
Glossar rund um Parkinson

Von A bis Z: Fachbegriffe rund um das Thema Parkinson.

weiter

  • Service für Mediziner
Service für Mediziner

Sie sind Arzt und suchen nach weiteren Informationen? Dann besuchen Sie unser Fachportal.

weiter


© 2018 TEVA Pharma GmbH