Parkinson-Forschung

Fahrradfahren fördert Beweglichkeit von Menschen mit Parkinson

05.02.2013 – Fahrradfahren kann eine effektive Therapie für Menschen mit Parkinson sein. Eine Studie hat ergeben, dass sich Symptome der Erkrankung bessern können, wenn die Patienten regelmäßig auf einem Hometrainer trainieren.

Das Training auf dem Fahrradergometer kann eine effektive und kostengünstige Therapiemöglichkeit bei Parkinson sein. Bildquelle: ©stylephotographs /123RF.COM


In der am Cleveland Clinic Lerner Research Institute durchgeführten Studie trainierten 26 Parkinson-Erkrankte auf Fahrradergometern. Das Training fand regelmäßig dreimal pro Woche statt, insgesamt lief das Programm über acht Wochen. Einige Patienten traten dabei mit mäßiger Anstrengung in die Pedale, wieder andere mit viel Kraft und erreichten hohe Geschwindigkeiten.
Nach Abschluss des Übungsprogramms wurde die Aktivität des Gehirns und des Botenstoffs Dopamin gemessen. Dabei fanden die Mediziner heraus, dass bei allen Studienteilnehmern nach dem Training das Gehirn besser mit Sauerstoff versorgt wird und Informationen zwischen den Nervenzellen effizienter ausgetauscht werden. Auch die Bewegungsfähigkeit der Beteiligten hatte sich verbessert.

Die Wissenschaftler stellten auch fest, dass die Besserung der Symptome der Erkrankung umso größer waren, je kräftiger die Patienten in die Pedale getreten hatten und je höher die beim Training erzielte Geschwindigkeit lag. Diesen Effekt hatte der Neurologe Dr. Jay L. Alberts vom Cleveland Clinic Lerner Research Institute bereits vor Jahren festgestellt, als er mit einer an Parkinson erkrankten Frau Tandem fuhr: "Ich trat schneller in die Pedale als sie, dadurch war sie gezwungen, ebenfalls schneller zu treten. Nach der Radtour spürte sie, dass sich die Bewegungsfähigkeit ihrer Beine verbessert hatte", berichtete der Mediziner auf dem Jahreskongress der Radiologischen Gesellschaft von Nordamerika.

Diese zufällige Entdeckung konnte jetzt in der Studie bestätigt werden. "Die Ergebnisse zeigen, dass kraftvolle Fahrradübungen eine effektive und kostengünstige Therapiemöglichkeit bei Parkinson sein können", so das Resümee der Forscher. Im nächsten Schritt wollen die Mediziner in Cleveland nun untersuchen, ob auch das Training zu Hause sowie andere Sportarten wie Schwimmen oder Rudern ähnliche Effekte erzielen können.


Quelle:

 



Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 3.4 von 5. 58 Stimme(n).
 
Schriftgröße
  • Umgang mit Parkinson
Umgang mit der Diagnose

Viele Betroffene und Angehörige sind
mit der Diagnose
Parkinson überfordert.
Ein Überblick kann helfen. weiter

  • Adressen und Links
Adressen und Links

Die wichtigsten Kontakte und Adressen in Ihrer Nähe.

weiter

  • Glossar
Glossar rund um Parkinson

Von A bis Z: Fachbegriffe rund um das Thema Parkinson.

weiter

  • Service für Mediziner
Service für Mediziner

Sie sind Arzt und suchen nach weiteren Informationen? Dann besuchen Sie unser Fachportal.

weiter


© 2018 TEVA Pharma GmbH